weiterbildung und promotion

Weiterbildung & Promotion

Wie finanziere ich mein Studium?

 

 

Weiterbildung & Promotion

 

 

Sie sind bereits berufstätig und möchten gerne eine Weiterbildung absolvieren oder nach einem abgeschlossenen Studium promovieren? Auch dafür kann eine externe Finanzierung nötig sein. Doch welche Studienkredite decken neben dem Erststudium auch weiterführende Programme ab?

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht

Übersicht:

 

 

Weiterführende Master Programme/MBA/LLM

Weiterführende Master-Programme/MBA/LLM

Um Zugang zu höheren Management Positionen zu erhalten, ist die Weiterqualifizierung sowie insbesondere die Aneignung von BWL-Wissen besonders wichtig. Sehr beliebt ist hierbei der Master of Business Administration (kurz MBA), der sowohl berufsbegleitend als auch Vollzeit im Inland oder als Auslandsstudium absolviert werden kann. Berufsbegleitende Programme werden oft vom Arbeitgeber (mit-)finanziert, so dass Sie nur einen Teil selbst tragen müssen. Die Teilnahme an einem MBA-Programm ist auch sehr beliebt bei Berufstätigen, die gerne Auslandserfahrungen sammeln möchten und/ oder sich beruflich neu orientieren möchten. In diesem Fall muss die Finanzierung jedoch selbst gestemmt werden.
Unter Juristen wird zusätzlich zum Staatsexamen der LLM-Abschluss zunehmend beliebter. Dieser wird bei den großen, renommierten Kanzleien gerne als Zusatzqualifikation gesehen. Zudem bietet auch der LLM (Link to: www.llm-studium.de) als Master of Laws die Möglichkeit, einen Studienabschnitt im Ausland zu verbringen und dort wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

 

 

Überregionale Anbieter

  • Deutsche Bank: DB Studentenkredit
  • Allgemeiner Bildungsfonds von CareerConcept - auch für die MBA Finanzierung im Ausland geeignet
  • Festo Bildungsfonds - auch für die MBA Finanzierung im Ausland geeignet
  • TUM Bildungsfonds für hochschuleigene Programme (z.B. Executive MBA)
  • Studienfonds der Deutschen Bildung - auch für die MBA Finanzierung im Ausland geeignet

Regionale Anbieter:

  • Berliner Bank: BB Studienkredit
  • Hamburger Sparkasse: Haspa Studentenkredit
  • Nord-Ostsee Sparkasse: Campus Credit
  • Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg: VR Bildungsfinanzierung
  • Raiffeisenbank Lohr: VR Bildungsfinanzierung
  • Raiffeisenbank Marktheidenfeld: VR Bildungsfinanzierung
  • Raiffeisenbank Mangfalltal-Rosenheim: VR Bildungsfinanzierung
  • Raiffeisenbank Gräfenberg, Forchheim, Eschenau, Heroldsberg: Karrierekredit
  • Sparkasse Dortmund: Sparkassen Bildungskredit
  • Sparkasse Essen: Sparkassen Bildungskredit
  • Sparkasse Herford: Studentenkredit
  • Sparkasse Lübeck: Sparkassen Bildungskredit

 

Informieren Sie sich jeweils direkt beim Anbieter zu den Finanzierungsmöglichkeiten für die individuelle Weiterbildungssituation. MBA-Programme werden i.d.R. nur finanziert, sofern es sich um ein Vollzeit-Studium handelt.

 

 

 

 

 

Promotion

Promotion

In vielen Studiengängen ist eine Promotion fast schon obligatorisch. Zudem bietet eine Promotion die Möglichkeit, ein bestimmtes Thema noch weiter zu vertiefen und entsprechende Forschungsprojekte anzustoßen. Diese werden z.T. als Post Doc Projekte nach der Promotion noch weitergeführt. Eine Promotion kann sowohl im Inland als auch im Ausland z.B. als PhD-Programm verfolgt werden. Die Kosten fallen je nach geplanter Promotionsdauer und geplantem Hochschulstandort sehr unterschiedlich aus und können daher eine Studienkredit-Finanzierung erfordern.

 


Überregionale Anbieter:

  • Deutsche Bank: DB Studienkredit
  • CareerConcept: allgemeiner Bildungsfonds
  • CareerConcept: Festo Bildungsfonds – hier werden auch Post Doc Projekte finanziert
  • Studienfonds der Deutschen Bildung

Regionale Avnbieter:

  • Hamburger Sparkasse: Haspa Studentenkredit
  • Raiffeisenbank Lohr: VR Bildungsfinanzierung
  • Raiffeisenbank Gräfenberg, Forchheim, Eschenau, Heroldsberg: Karrierekredit
  • Sparkasse Dortmund: Sparkassen Bildungskredit
  • Sparkasse Essen: Sparkassen Bildungskredit
  • Sparkasse Herford: Studentenkredit
  • Sparkasse Lübeck: Sparkassen Bildungskredit

 

Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei dem jeweiligen Anbieter.

 

 

 

Studiengänge an Fernhochschulen und Berufsakademien etc.

Studiengänge an Fernhochschulen und Berufsakademien

Studienprogramme an Fernhochschulen, Berufsakademien und anderen Weiterbildungseinrichtungen werden primär berufsbegleitend verfolgt oder sind Teil der Ausbildung. Oftmals greift bei der Finanzierung auch der Arbeitgeber mit unter die Arme. Studienkredite können i.d.R. nicht für diese Studienprogramme aufgenommen werden. Einige Hochschulen bieten in Kooperation mit den Banken jedoch auch spezifische Finanzierungslösungen an.

 

Anbieter

  • Volksbank Hannover: Studierende der FHDW und BiB
  • SEB Studienkredit für Studierende an AKAD-Hochschulen
  • Festo Bildungsfonds: berufsbegleitende Studiengänge der FOM (Fachhochschule für Oekonomie und Management), Fernhochschulen, Berufsakademien (jeweils nach bestandenem Bewerbungs- und Auswahlverfahren)
  • Sparkasse Essen: FOM (Fachhochschule für Oekonomie und Management)
  • Studienfonds der Deutschen Bildung: FOM (Fachhochschule für Oekonomie und Management)

 

 

Anzeige:

 

 

 

Meisterausbildung

Meisterausbildung

 

Für die Weiterbildung zum Meister können Studienkredite i.d.R. nicht verwendet werden. Hier bietet sich ggf. Meister BAföG als finanzielle Unterstützung an. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter www.meister-bafoeg.info. Eine kompakte Übersicht finden Sie auch unter Meister-BAföG.

 

 

 

Andere Aus- und Weiterbildungsprogramme

Andere Aus- und Weiterbildungsprogramme

Eine Finanzierung von Studiengängen im Ausland, die in Deutschland ein Ausbildungsberuf sind sowie nach dem Studium erforderliche Weiterbildungen zur Spezialisierungen (z.B. im Bereich der Psychologie/ Psychotherapie) können nicht mit Studienkrediten finanziert werden.

 

 

 

Abendstudium & Fernstudium

Mehr zum Thema:

Abendstudium und Fernstudium