Wirtschaftsingenieurwesen-Studium

Wirtschaftsingenieurwesen-Studium

Studienfinanzierung nach Studiengang

 

 

Übersicht

Übersicht:

 

 

Abschluss

Abschluss:

Bachelor und Master

 

 

Charakteristika

Charakteristika:

Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen verbindet wie der Name schon vermuten läßt, die technische mit der ökonomischen Welt. Wirtschaftsingenieure müssen später Konstruktionszeichnungen oder Produktionspläne genauso verstehen wie den Einkauf, Logistik oder Controlling. Sie sind Generalisten und müssen sich schnell in technisch wie kaufmännische Themen hineindenken. Sie fokussieren sich vor allem auf die Produktion, z.B. in der Fahrzeug- oder Textilindustrie. Neue Rahmenbedingungen oder eine unternehmerische Entscheidung können zu einer sofortigen Neuausrichtung der Fertigung weltweit führen. Hierfür ist der Wirtschaftsingenieur gefragt. Es könnte seine Aufgabe sein, den weltweiten Produktionsprozess neu zu strukturieren und die neue Struktur dann zu implementieren. Statt im stillen Kämmerlein wird viel mit Menschen gearbeitet, überwiegend in internationalen Teams. Dies erfordert neben der technischen und betriebswirtschaftlichen Fachkompetenz vor allem auch gute Kommunikations-fähigkeiten.

 

 

Besonderheiten

Besonderheiten:

Die Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen ist noch recht jung, denn sie kam erst in den 80er Jahren auf. Gleichzeitig ist die Mischung aus technischen und betriebswirtschaftlichen Inhalten sehr anspruchsvoll, was zu hohen Abbruchquoten führt. Neben technischen Fächern wie z.B. Konstruktion und Werkstofftechnik oder Informatik werden auch Recht sowie VWL und BWL Vorlesungen Teil des Lehrplans sein. Hinzu kommen Sprachen und Kurse für Projektmanagement oder Kommunikation. Nachdem im Wirtschaftsingenieurwesen-Bachelor-Studium alle Grundlagen vermittelt sind, kann im Master-Programm je nach Neigung in technischen oder betriebswirtschaftlichen Fächern vertieft werden wie Logistik, International Management oder auch Infrastrukturmanagement. Neben den Vorlesungen wird dann vor allem viel mit Fallstudien im Bereich der Qualitätsüberwachung oder Logistik.

 

 

Auslandssemester

Auslandssemester, Auslandsstudium:

Die Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen ist ebenfalls sehr stark von der Internationalisierung geprägt. Immer mehr deutsche Hochschulen gehen Kooperationen mit Hochschulen im Ausland ein und bieten einen Teil der Vorlesungen nur in englischer Sprache an, um die angehenden Nachwuchsführungskräfte auf ihr späteres internationales Arbeitsumfeld besser vorzubereiten. Ein Auslandssemester ist hier in jedem Fall empfehlenswert, zumal ggf. auch ein Doppelabschluß verfolgt werden kann.

 

 

Anzeige:

 

 

 

Studienkredite

Studienkredite fürs Wirtschaftsingenieurwesen Studium:

Grundsätzlich passen alle derzeit verfügbaren Studienkreditangebote zum Studium Wirtschafsingenieurwesen. Da die Berufsaussichten für dieses Fach sehr gut sind, sind evtl. Studienkreditangebote, die eine schnelle Rückzahlung z.B. durch Sondertilgungen ermöglichen ggf. besonders interessant. Häufig steigen Studierende auch schon nach dem Bachelor ins Berufsleben ein und benötigen daher nur für einen vglw. kurzen Zeitraum einen Kredit.
Eine spezielle Studienfinanzierungslösung bietet der Festo Bildungsfonds. Dieser richtet sich rein an Studierende und Promovenden in Ingenieurwesen und Technik, wozu auch Wirtschaftsingenieurwesen gezählt wird. Zusätzlich zur Vorfinanzierung von Studiengebühren, Lebenshaltungskosten und Auslandsaufenthalten werden hier auch nützliche Zusatzservices geboten. Die Mitglieder haben z.B. Zugang zu einem Karrierenetzwerk aus technisch-orientierten Unternehmen und Professoren oder erhalten kostenfrei Assessment Center Trainings zur Vorbereitung auf den Berufseinstieg.

 

 

 

 

Andere Arten von Studienfinanzierung für Wirtschaftsingenieurwesen Studenten sind :

 

Ranking

Wirtschaftsingenieurwesen-Ranking:

In Deutschland zählen die folgenden Hochschulen zu den besten für das Fach Wirtschaftsingenieurwesen:

 

Top Universitäten:

Top Fachhochschulen:

Vollständiges Ranking siehe: 

 

 

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingungen Wirtschaftsingenieurwesen:

Die Aufnahmebedingungen variieren von Hochschule zu Hochschule. Der Numerus Clausus liegt an den renommierten Hochschulen durchschnittlich bei 1,9, kann aber auch abweichen. Studienanfänger im Fach Wirtschaftsingenieurwesen sollten eine besondere Neigung für Mathe und Statistik mitbringen, da gerade im Bachelor-Studium sehr viel Mathestoff vermittelt wird. Ebenfalls liegen sollten einem Fremdsprachen und die Kommunikation mit Menschen.

 

 

Praktikum

Praktikum:

Praktika im In- oder Ausland sind auch in diesem Fach sehr wertvoll, denn später wird der Berufsalltag evtl. auch durch viele kurzfristige Auslandseinsätze geprägt sein. Hilfreich ist ein Praktikum sicher auch, um in verschiedene Branchen und Vertiefungsfächer reinzuschnuppern.

 

 

 

 

 

Berufseinstieg

Berufseinstieg:

WINGler haben oftmals mit dem Image zu kämpfen, dass sie von allem etwas aber nichts richtig können. Dies scheint aber sehr stark gefragt zu sein – die Jobaussichten sind extrem gut. Doch längst nicht alle Absolventen gehen in die Automobil- und Fahrzeugindustrie. Sehr häufig sind Wirtschaftsingenieure gerade auch in der Unternehmensberatung, bei technisch-orientierten, international agierenden Mittelständlern sowie auch in der Wirtschaftsprüfung oder in der Finanzdienstleistung zu finden. Stark gefragt sind sie zukünftig wohl auch in der Rohstoffgewinnung sowie in Logistik und Handel.

 

 

Studienkosten

Studienkosten:

Informationen über die verschiedenen Studienkosten für das Wirtschaftsingenieurwesen Studium finden Sie hier.

Sie können auch mit dem Finanzbedarf-Check Ihre persönlichen Studienkosten ermitteln.

 

 

Zurueck

 

 

 

zurück zur Übersicht "Studienfinanzierung nach Studiengang"