Elektro- & Informationstechnik-Studium

Elektrotechnik & Informationstechnik

Studienfinanzierung nach Studiengang

 

Übersicht

Übersicht:

 

 

Abschluss:

Bachelor und Master

 

 

 

Charakteristika:

Charakteristika:

Elektrotechnik und Informationstechnik werden meistens zusammen von einer Fakultät als Studiengänge angeboten. Die Ingenieure der Elektrotechnik beschäftigen sich vor allem mit elektrischer Energie, Halbleitern, Technologien für Fahrzeuge sowie der Datenverarbeitung. Die Ursprünge der Elektrotechnik liegen in der Physik, hinzu kommt heute aber auch sehr viel Informatik sowie Grundwissen aus dem Maschinenbau. Das Studium ist damit sehr vielseitig und anspruchsvoll. Im Bachelor-Studium werden vor allem Grundlagen in Mathematik, Physik, Informatik, Schalttechnik und Elektrotechnik vermittelt. Die Theorie wird durch Laborpraktika und Übungen ergänzt. Im Master Programm kann dann eine weitere Vertiefung und Spezialisierung z.B. für Nanotechnik, Automatisierungstechnik oder Mikroelektronik erfolgen.

 

 

 

Besonderheiten:

Besonderheiten vom Elektrotechnik Studium und Informationstechnik Studium:

Elektrotechnik wird zunehmen mit Maschinenbau und Informatik kombiniert als Mechatronik Studiengang angeboten. Dieses Fach ist zusammen mit der Spezialisierung in Energietechnik und Optoelektronik&Photonik sehr gefragt. Dozenten stammen größtenteils direkt aus der Industrie und fördern eine gewisse Praxisnähe. Ähnlich wie im Maschinenbaustudium sind neben dem technischen Fachwissen für die spätere Arbeitswelt auch Projektmanagement-Wissen, BWL-Grundwissen und Kommunikationsskills wichtig.

 

 

 

Auslandssemester, Auslandsstudium:

Auslandssemester, Auslandsstudium:

Ähnlich wie im Maschinenbau ist auch für die Elektrotechnik Deutschland Vorreiter. Ein komplettes Auslandsstudium ist daher eher unüblich. Auslandssemester hingegen finden viele Studierende eine willkommene Abwechslung. Dies hilft vor allem auch, die technischen Sprachkenntnisse zu festigen und das Arbeiten in internationalen Teams zu üben.

 

 

 

Anzeige:

 

 

 

Studienkredite fürs Elektrotechnik Studium & Informationstechnik Studium:

Studienkredite

Grundsätzlich passen alle derzeit verfügbaren Studienkreditangebote zum Elektro- und Informationstechnik-Studium. Da die Berufsaussichten für dieses Fach sehr gut sind, sind evtl. Studienkreditangebote, die eine schnelle Rückzahlung z.B. durch Sondertilgungen ermöglichen besonders interessant. Häufig steigen Studierende auch schon nach dem Bachelor ins Berufsleben ein und benötigen daher nur für einen vglw. kurzen Zeitraum einen Kredit. Eine spezielle Studienfinanzierungslösung für Elektro- und Informationstechniker bietet der Festo Bildungsfonds. Dieser richtet sich vor allem an Studierende und Doktoranden in Ingenieurwesen und Technik. Zusätzlich zur Vorfinanzierung von Studiengebühren, Lebenshaltungskosten und Auslandsaufenthalten werden hier auch nützliche Zusatzservices geboten. Die Mitglieder haben z.B. Zugang zu einem Karrierenetzwerk aus technisch-orientierten Unternehmen und Professoren oder erhalten kostenfrei Assessment Center Trainings zur Vorbereitung auf den Berufseinstieg.

 

Andere Arten von Studienfinanzierung für Elektrotechnik/Informationstechnik-Studenten sind:

  • BAföG
  • Stipendium
  • Werkstudenten Tätigkeit / andere Jobs: Elektrotechnik- und Informationstechnik Studenten sind besonders in mittelständischen Betrieben als Werkstudent gefragt. Werkstudententätigkeiten sind meistens in der Fakultät ausgeschrieben oder z.B. bei www.jobisjob.de , www.bonding.de oder unter www.vde.de zu finden.

 

 

Elektro- & Informationstechnik-Hochschul-Ranking:

Hochschul-Ranking:

In Deutschland zählen die folgenden Hochschulen zu den besten für das Fach Elektro- & Informationstechnik:

 

Top Universitäten:

 

Top Fachhochschulen:

 

Vollständiges Ranking siehe:

Aufnahmebedingungen:

Aufnahmebedingungen:

Die Aufnahmebedingungen variieren von Hochschule zu Hochschule. Mancherorts wird ein bestimmter Abiturdurchschnitt insbesondere in den besonders relevanten Fächern wie Mathe, Physik, Information oder Technik verlangt. An anderen Hochschulen wird sogar ein Eignungstest durchgeführt. Oftmals wird auch zur Aufnahme des Master-Studiums nochmals ein bestimmter Notendurchschnitt verlangt. Generell sollte eine besondere Neigung für Mathematik, Physik und Informatik sowie ein großes Interesse an Technik gegeben sein.

 

 

 

Praktikum:

Praktikum:

Da das Studium insbesondere an einer Universität sehr theoretisch vermittelt wird, sind Praktika im In- und Ausland zu empfehlen. Auf diese Weise kann man vor allem auch Erfahrung zur Arbeit in internationalen Teams sowie im Projektmanagement sammeln.

 

 

 

 

 

 

Berufseinstieg:

Berufseinstieg:

Die Einstiegschancen für Absolventen im Bereich Elektro- und Informationstechnik sind nach wie vor sehr gut. Besonders gefragt sind sie in Softwarehäusern, in der Medizintechnik, in der Energieerzeugung und auch im Bereich der Fahrzeugtechnik. Viele Berufsfelder sind auf den ersten Blick gar nicht so offensichtlich. Es empfiehlt sich daher, frühzeitig durch Praktika in die verschiedenen Einsatzgebiete ‚reinzuschnuppern’ und erste Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen. Ingenieure aus Deutschland sind gerade auch im Ausland zunehmend gefragt. Der Arbeitsmarkt wird auch für dieses Fach immer internationaler.

 

 

 

Studienkosten:

Studienkosten:

Informationen über die verschiedenen Studienkosten im Elektrotechnik Studium und Informationstechnik Studium finden Sie hier.
Sie können auch mit dem Finanzbedarf-Check Ihre persönlichen Studienkosten ermitteln.

Zurueck

 

 

 

zurück zur Übersicht "Studienfinanzierung nach Studiengang"